Release Tipp: Feldermelder & Julian Sartorius – Bonn Route / OUS

„Eine Sammlung von Stücken über die Erforschung von Klängen und Klangwelten, die in Gegenständen, Orten und in einem selbst verborgen sind.“ Das schreiben die Musiker über ihre Musik und es sind wirkliche Klangabenteuer!

Im Auftrag des legendären Konzertortes Bad Bonn in Düdingen, Schweiz, und des KRAN-Projekts ist „Bonn Route“ ein gemeinsames Album des Elektronikmusikers Feldermelder und des Schlagzeugers Julian Sartorius. Ein ortsbezogener Klangspaziergang, der sowohl vor Ort im Dorf Düdingen als auch als komplettes Album erlebt werden kann. Die elf Tracks sind eine klangliche Hommage an und eine künstlerische Interpretation eines kleinen Dorfes im Herzen der Schweiz.

Aufbauend auf seiner Praxis der ortsspezifischen Performances und perkussiven Klangspaziergänge fing Julian Sartorius Klänge und Muster an elf Orten ein: unter anderem am Bahnhof und auf dem Friedhof, am Ufer eines Baches, auf einem Fahrradweg und in einer intimen Höhle über dem Dorfsee. Sartorius dokumentierte die Klanglandschaft des Dorfes in Feldaufnahmen, nahm Samples von Objekten auf und fing perkussive Muster ein, indem er mit der Architektur und Vegetation vor Ort spielte.
Feldermelder verarbeitete diese Aufnahmen zu elf Kompositionen, die die akustische Identität der Orte bewahren, aber das Material von Sartorius erweitern. Neben der Basslinie auf Veloweg“ hat Feldermelder ausschließlich klangreaktive Synthese und Resonatoren verwendet, um zusätzliche Klänge, Schichten und Spuren zu erzeugen und so das Spektrum und die Rhythmen des Originalmaterials zu vervielfachen. Bonn Route“ ist eine musikalische Reise, die in der Ausstrahlung von Klängen und unserer Resonanz mit der Welt um uns herum wurzelt.


Feldermelder + Julian Sartorius Bad Bonn © Patrick Principe

Feldermelder alias Manuel Oberholzer, ist ein Schweizer Musiker, Sounddesigner, Produzent und Installationskünstler. Er ist Mitbegründer von -OUS und Teil des audiovisuellen Kollektivs Encor.studio. Er hat bereits mehrere Veröffentlichungen auf -OUS veröffentlicht, sowohl solo als auch in Zusammenarbeit mit Sara Oswald.

Der Schlagzeuger, Künstler und Perkussionist Julian Sartorius erforscht in seinen präzisen und vielschichtigen rhythmischen Patterns die verborgenen Klänge von gefundenen Objekten und präparierten Instrumenten und schlägt eine Brücke zwischen organischen Klangfarben und dem Vokabular der (experimentellen) elektronischen Musik. Er hat bereits sein Album „Locked Grooves“ auf -OUS veröffentlicht.



Durch einen Irrtum meinerseits war ich vom 17.7.2022 als Release Datum ausgegangen und dabei war es der 17.6.2022. Passiert und nicht schlimm, den das wichtigste ist ja die Tatsache, dass diese Musik als Release Tipp herauskommt.

In der Einführung sprach ich von einem Klangabenteuer. Diese 11 Titel sind akustische Klangreisen und letztlich bieten die Namen der Titel eine gewisse Orientierung. Julian Sartorius gelingt es ja schon mit seinem erweiterten Schlagzeug, Geschichten zu erfinden und dieses sehr fantasievoll zu erzählen. Hier steht Sartorius bewusst oder unbewusst in der Tradition eines Günter „Baby“ Sommer, der sehr gern auch mal nur Geschichten mit dem Schlagzeug erzählte. Sein Schlagzeug verbarg er hinter einer Leinwand, damit die Zuhörer sich auf die Musik konzentrierten.

Hier in der Zusammenarbeit mit Feldermelder an den elektronischen Effektgeräten wird die klangliche Ebene noch weiter ausgebaut und es entstehen akustische Klangräume, voller Poesie und einer sehr hohen Imaginationskraft. Kopfhörer auf und ab geht die Erkundungstour!

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: