Das besondere Konzert: Classical and Jazz Talents – live aus dem SRF-Auditorium

Exklusive Radio-Kompositionen von Nachwuchskünstler:innen, Live-Elektronik und eine Uraufführung – das ist die Zusammenarbeit zwischen Radio SRF 2 Kultur und der Hochschule für Musik FHNW Basel während der Schwerpunktwoche «Classical and Jazz Talents».

Dieses Jahr hat der das Elektronische Studio an der Hochschule für Musik FHNW Basel sein Semesterprogramm auf SRF 2 abgestimmt: Studierende der Professorin für Creative Music Technology, Svetlana Maraš, produzieren für Radio SRF 2 Kultur radiophone Kompositionen und ein Live-Konzert. Dabei nimmt sich eine junge Generation dem 100 Jahre alten Medium Radio an, die mit Podcasts und Spotify durch den Alltag geht.

Zunächst sind vier dieser radiophonen Kunstwerke zu hören. Danach ist im Auditorium vom Studio Basel die Bühne frei für das Elektronische Studio Basel Noise Ensemble, das sich auf Live-Elektronik spezialisiert hat. Und wir erleben die Uraufführung eines Stückes des Kompositionsstudenten Dakota Wayne, in welchem er das Radio künstlerisch kommentiert. Dafür hat er u.a. Jingles von SRF 2 Kultur gesamplet.



Radiophone Kompositionen:
Minh Phi Guillod – «Wir sitzen und hören die Stimmen von oben»
Martin Reck – «Zwei Brücken»
Isaac Blumfield – «Worn like a map»
Timofey Shatny – «Ether»

ESB Noise Ensemble:
Minh Phi Guillod, Cyrill Jauslin, Louis Keller, Anton Kiefer, Janik Pokorny, Timofey Shatny, Mikael Szafirowski

Dakota Wayne: «Welcome to the Radio!»
mit Dakota Wayne, Maria Luisa Pizzighella und Phoebe Bognár

Künstlerische Leitung: Svetlana Maraš
Redaktion: Theresa Beyer
Moderation: Annina Salis
Produktion: Norbert Graf
Mix Liveübertragung: Janik Pokorny
Technik Liveübertragung SRF: Chris Weber und Anita Liebherr
Mastering radiophone Kompositionen: Moritz Wetter
Öffentlichkeitsarbeit: Rivana Bissegger, Christina Steinle

© SRF 2, Neue Musik im Konzert, 29.6.2022


Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: