„Steak und Kartoffeln aus dem Biotank?“ Was wir in Zukunft essen werden Von Markus Metz

Klimaerhitzung und Artensterben sind die gravierendsten Weltprobleme unseres Anthropozäns. Die hochindustrialisierte Vieh- und Landwirtschaft unserer Lebensmittelproduktion trägt entscheidend dazu bei.

Nach der Energieerzeugung und dem Verkehr ist in Europa der Agrarsektor die drittgrößte Quelle von Treibhausgasen, davon entfallen mehr als 60 Prozent auf die Tierhaltung. Ob die bekannten Alternativen – mehr Bio, weniger Fleisch, weniger Pestizide, regionale Kreisläufe – ausreichen, um schnell und umfassend genug umsteuern zu können, ist die Frage. Eine neue Art, Nahrungsmittel zu produzieren, verspricht jetzt eine zusätzliche Möglichkeit, die bald zehn Milliarden Menschen zu versorgen: Fleisch und Wurst ohne Tiere und Weiden, Getreide und Salat ohne Pflanzen und Äcker. Möglich wird das, indem Fleisch aus tierischen Zellen in Tanks mit Nährlösung wächst, indem Kartoffelknollen ohne dazugehörige Pflanze aus Stammzellen wachsen. So entstehen „naturgleiche“ Produkte aus dem Biotank – weitaus effizienter und umweltfreundlicher als auf Äckern und in Ställen.
Zu Wort kommen Oliver Stengel, Professor für Nachhaltige Entwicklung an der Hochschule Bochum, dessen Buch „Vom Ende der Landwirtschaft. Wie wir die Menschheit ernähren und die Wildnis zurückkehren lassen“ gerade erschienen ist, und Ralf Seppelt, Professor für Landschaftsökologie an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.

© Bayern2, Zündfunk Generator, 2.5.2021

Ensemble
Chemical Bonds
Nanostructures

Kreuzer Anselm, Suttner Andreas
Bleak and Droughty
Politics in Question – reduced and serious

Ensemble
Evolving Metre
Factual underscores

Daniel Backes
Transistor Music
Science in motion

Lael Neale
Let Me Live By The Side Of The Road
Acuainted With Night

Daniel Backes
Bioreactor
Science in motion

Jon Mattox
Disrupt
Blackout

Ya Tseen
Light The Torch
Indian Yard

Les Mamans Du Congo + Rrobin
Ngaminke
Les Mamans Du Congo + Rrobin

Poch Henri
DNA Lab
Electro Lab and Science

PeterLicht
Die Technik wird uns retten
Beton und Ibuprofen

Daniel Backes
New World Glitter
Science in motion

Ensemble
Chemical Bonds
Nanostructures

International Music
Raus ausm Zoo
Ententraum

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: