MusiktippsNachhören

Studio Neue Musik: My favorite Choice (47) Georgia Koumará

Seit sie nach Köln gezogen ist, versorgt die junge Griechin die Musikszene als Komponistin, Performerin und Mitgründerin eines Kollektivs mit immer neuen Impulsen.

Die 1991 geborene Georgia Koumará ist Mitgründerin des Kollektiv3:6Köln, spielt Theremin und Klavier und beschäftigt sich mit Instrumenten, die keinen Strom brauchen ebenso wie mit elektronischen Mitteln. Für Musik der Zeit hat sie ein Schlagquartett komponiert, das am 21. Dezember 2021 im Funkhaus des WDR zur Uraufführung kommt. Im Studio verrät sie aber vorab, für welche anderen Komponist:innen sie sich begeistert.



Mit Ausschnitten aus folgenden Werken:

Pablo Garretón
Acephale(2021) für Ensemble und Liveelektronik (2021)
Ensemble Musikfabrik, Leitung Clement Power

Sarah Nemtsov
white eyes erased(2014/15) für Keyboard und Schlagzeug
Benjamin Kobler, Klavier und Dirk Rothbrust, Schlagzeug

Ricardo Eizirik
Placeholder (2020/2021) für gestreamtes, verstärktes Ensemble mit Untertiteln
ensemble recherche

Genevieve Murphy
Calm in an agitated world (2019) für Pfeifen, Schlagzeug, Blech- und Holzbläser
Brighde Chaimbeul, Genevieve Murphy, Mitglieder des BBC Symphony Orchestra

Andreas Eduardo Frank
intruder integer(2019/20) für Streichquartett und Synthesizer
Arditti String Quartet, Sebastian Berweck – Synthesizer

Mirela Ivičević
Sweet Dreams (2019) für Ensemble
Klangforum Wien, Leitung Bas Wiegers

Moderation: Georgia Koumará

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert