„The line is a curve“ ein Zündfunk Playback über Kae Tempest von Amy Zayed

Kae Tempest wurde als Kate Tempest am 22. Dezember 1985 in Westminster geboren. Ihre Mutter ist Lehrerin, ihr Vater Anwalt. Mit 16 ging sie von der Schule ab, um an der „Brits School“ zu studieren, die wohl angesagteste Kunstschule Großbritanniens.

Später machte sie allerdings noch den Universitätsabschluss in Literaturwissenschaften an der Goldsmith University in London.
Schon sehr früh war Tempest ein Tausendsassa. Interessierte sich für Rap, HipHop, Theater, Literatur, und machte auch alles gleichzeitig. Es gab Auftritte an verschiedenen Spoken Word Veranstaltungen, Hip-Hop-Nights, was sich halt gerade anbot. Doch der erste Durchbruch im spoken Word-Bereich gelang Tempest 2014 mit dem Theaterstück „Brand new ancients“, was so ziemlich jeden renommierten Nachwuchsliteraturpreis einheimste, den es in Großbritannien zu haben gibt. Das Stück ist ein Spiegelbild der Ängste, Probleme und Hoffnungen der britischen Jugend. Seit kurzem nennt sich die KünstlerIn Kae Tempest und nicht mehr Kate Tempest, weil sie sich nicht auf ein Geschlecht festlegen will. Am 8.4. kommt nun ihr neuestes Album“The line is a curve“raus. Unsere Autorin hat mehrmals mit der Künstlerin gesprochen und porträtiert Kae Tempest nun in dieser Stunde Zündfunk.



© Bayern2, Zündfunk, 9.4.2022

Kae Tempest
Lonely Daze
Album: Everybody Down

Kae Tempest
Thirsty
Album: The book of traps and lessons

Kae Tempest
The beigeness
Album: Everybody Down

Kae Tempest
Hold your own
Album: The book of traps and lessons

Kae Tempest
Lionmouth Doorknocker
Album: Let them eat chaos

Kae Tempest
Ketamine for breakfast
Album: Let them eat chaos

Kae Tempest
Priority Boredom
Album: The line is a curve

Kae Tempest
I saw light
Album: The line is a curve

Kae Tempest
No Prizes
Album: The line is a curve

Kae Tempest
These are the days
Album: The line is a curve

Kae Tempest
Grace
Album: The line is a curve

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: