Über Arno Schmidt: „Eine Selfmadeworld in Halbtrauer“ von Marcel Reich-Ranicki (1967) … wieder online …

Arno Schmidt, 1914 in Hamburg geboren und 1979 im niedersächsischen Bargfeld, Kreis Celle, gestorben, veröffentlichte seit 1949 zahlreiche Erzählungen und  literarische Radio-Essays.

Zu seinen bekanntesten Werken gehören „Zettel’s Traum“ – eines der schwierigsten und anspruchsvollsten Bücher der deutschen Literatur –, „Leviathan“ und „Seelandschaft mit Pocahontas“. Marcel Reich-Ranicki analysiert in dieser Sendung kritisch das Werk des Schriftstellers. Dabei geht er vor allem auf die Kompositionstechnik, auf die Sprache und Metaphorik Arno Schmidts ein.

hr 1967

© HR 2, Feature, 23.8.2020

One comment

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: