„Von Körpern und Bigband-Nostalgie“ Das Ensemble Modern in der Alten Oper Frankfurt

„Die Schönheit liegt darin, überfordert zu sein“, sagt der Komponist und Dirigent Enno Poppe – und tritt in seinem atemraubend spannungsvollen neuen Stück „Körper“ einmal mehr den Beweis dafür an.

Enno Poppe sucht in seinem neuen Stück „Körper“ nach neuen Ausdrucksformen des traditionellen Klangkörpers Bigband. Das „normale“ Instrumentarium aus Blech- und Holzbläsern, Keyboard und Drumset wird hier um einige elektrische Streichinstrumente erweitert, die nun in andere Rollen schlüpfen: Aus der Violine wird eine E-Gitarre, Kontrabass und Geige klingen auch mal nach menschlicher Stimme. Es entsteht ein teilweise ohrenbetäubendes Tohuwabohu aus mal realen, mal elektronisch generierten Klangfarben. Was ist echt, was künstlich an diesem „Körper“?



Ensemble Modern
Leitung: Enno Poppe

Enno Poppe (*1969): Körper (2021)

(Aufnahme vom 10. Januar 2022 aus dem Mozart Saal)

© HR 2, Konzertsaal, 19.5.2022

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: