Nachhören

„Faszination Insel“ Inselmythen in Geschichte und Gegenwart

Utopischer Zukunftsstaat, Experimentierfeld der Aufklärung oder Zuflucht für Aussteiger: Eine Insel kann vieles sein. Immer wieder ist sie Gegenstand der Künste, um einige Inseln ranken sich mythologische Geschichten – und das seit Jahrhunderten. Von Sabine Appel.

Inseln haben es in sich. Ob Elysium – Insel der Seligen –, ob Avalon, Utopia oder Neues Atlantis, um sie ranken sich sagenhafte Geschichten. Inseln haben Künstlerinnen und Künstler inspiriert und sind seit Jahrtausenden Gegenstand bedeutender Werke der Literatur, der Malerei und des Films. Auch dienten Inselaufenthalte, in der nahen Verbindung von Landmasse, Mensch und Meer, in der Geschichte oft Erkenntnissen der Forschung.

Bis heute verfangen die Inselmythen. Autorin Sabine Appel unternimmt eine Reise durch die Jahrhunderte.




Sabine Appel, geboren 1967, promovierte 1995 an der Universität Heidelberg. Sie ist freie Buchautorin mit Schwerpunkt Europäische Ideengeschichte. 13 Publikationen, u. a. über Goethe, Nietzsche und Schopenhauer, Luther und Heinrich VIII., Katharina von Medici und Madame de Staël. Zuletzt erschienen: „Unser Rousseau. Wie ein Genfer Uhrmachersohn die Aufklärung überwand und sie damit vollendete“ Berlin 2021.

© Deutschlandfunk, Essay und Diskurs,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert