Release Tipp: J.Peter Schwalm & Markus Reuter – Aufbruch / Rare​Noise​Records

Es ist das erste Aufeinandertreffen von Markus Reuter und J. Peter Schwalm. Dabei sind sehr eindrucksvolle, immerse Klangwelten entstanden, die wie ein Abtauchen in die finsteren Tiefen des Unterbewusstseins klingen.

Dass Reuter und Schwalm bei ihrem ersten Treffen ein so lebendiges und filmisches Set geschaffen haben, deutet auf eine weitreichende Vorstellungskraft und die Gabe für intensives musikalisches Einfühlungsvermögen hin, die jeder der beiden Männer besitzt. Nach einem ersten Versuch der Zusammenarbeit aus der Ferne, bei dem Dateien hin- und hergeschickt wurden, verabredeten sie sich schließlich in Person. „Als wir uns zum ersten Mal in meinem Studio trafen und zu improvisieren begannen, war uns beiden klar, dass ein direkter Austausch mindestens zehnmal effektiver ist“, erklärt Schwalm. „In vier Stunden legten wir den Grundstein für elf Stücke.“ (RNR)


„Markus ist der Maler und ich bin der Bildhauer“, sagt Schwalm. „Was die Zusammenarbeit sehr angenehm machte, war, dass er so viele Ideen in den Arbeitsprozess einbrachte und mir grünes Licht gab, damit zu machen, was ich wollte.“ „Es ist mir ein Rätsel, wie Peter macht, was er macht“, fügt Reuter hinzu. „Ich verstehe den internen Prozess, mit dem er seine Entscheidungen trifft, nicht wirklich, aber jede Entscheidung, die er getroffen hat, war für mich perfekt.“ (RNR)


Beide Künstler können auf eine lange Geschichte brillanter Kollaborationen und verblüffender Klangpaletten verweisen. 1998 wurde der legendäre Musiker und Produzent Brian Eno auf Schwalms Elektro-Jazz-Ensemble Projekt Slop Shop aufmerksam, woraufhin eine sechsjährige Zusammenarbeit begann, die die Aufnahme des Albums Drawn From Life, die Komposition des Soundtracks zu Nicolas Winding Refns Film Fear Xund die Schaffung einer Mehrkanal-Klanginstallation im Krater des Vulkans del Cuervo auf der spanischen Insel Lanzarote umfasste. Schwalm veröffentlichte 2006 Musikain, das erste Album unter seinem eigenen Namen. Seitdem hat er vier weitere Alben veröffentlicht, die letzten drei für RareNoise: The Beauty of Disaster im Jahr 2016, How We Fall im Jahr 2018 und Neuzeit mit dem norwegischen Trompeter Arve Henriksen im vergangenen Jahr. (RNR)

Reuters Arbeit als Aufnahmekünstler, Solo-Performer und Kollaborateur umfasst (und verschmilzt häufig) elektrophonische Loop-Musik, zeitgenössische klassische Musik, Progressive und Art Rock, Industrial-Musik, World Jazz, Jazz-Fusion, Popsongs und reine Improvisation. Im Laufe seiner zwei Jahrzehnte währenden Karriere war er Mitglied mehrerer Bands, Ensembles und Projekte (darunter centrozoon, Stick Men, Tuner, The Crimson ProjeKct und Europa String Choir) sowie Solokünstler. Sein produktives Schaffen überbrückt Genres sowohl innerhalb als auch zwischen Projekten, und er hat mit einer Vielzahl von experimentierfreudigen Musikern zusammengearbeitet, darunter Ian Boddy, Robert Rich, Tim Motzer, Mark Wingfield, Asaf Sirkis, Kenny Grohowski und mehrere Mitglieder von King Crimson. (RNR)



Alles in allem ist der Einfluss des Gitarristen Markus Reuter auf die eher statische Musik des elektroakustischen Komponisten J. Peter Schwalm sehr positiv. Sie farbenreicher, rhythmischer und kraftvoller. Die Möglichkeiten, die Markus Reuter mit seiner Touchgitarre hat, sind enorm und kommen hier sehr gut zur Geltung.
Beide ergänzen sich sehr gut, mit dem epischem Schluss kann ich gut leben. Diese packende und sehr gut klingende Musik kann ich weiterempfehlen und jede höhere Qualität ist notwendig.
(rh)


© Texte: RareNoiseRecords (RNR)und radiohoerer (rh)

released July 16, 2021

J. Peter Schwalm: Synths, Pianos, live treatments, electronic percussion and programming
Markus Reuter: Touch Guitars® AU8 and U8 Deluxe, Soundscapes, Electronics
Sophie Tassignon: Vocals on „Lebewohl“ and „Losgelöst“

1. Der Aufbruch
2. Von Anbeginn
3. Rückzug
4. Abbau
5. Ein Riss
6. Der lange Weg
7. Lebewohl
8. Losgelöst
9. Abschied

Mixed, edited and mastered by J. Peter Schwalm at Mainsound/Frankfurt am Main

Photography and design by Damir Tomaš (Photographed at V&A Dundee Design Museum, Architecture by Kengo Kuma)

Edition Outshine/Universal Music:
Publishing for J. Peter Schwalm
Markus Reuter (SESAC),
All Matter in the Universe (SESAC)

Produced by J. Peter Schwalm
Executive producer for RareNoiseRecords: Giacomo Bruzzo

© + ℗ RareNoiseRecords 2021

11 Comments

  1. Wunderbar, danke für diesen Tip!
    Markus Reuter habe ich vor ein paar Jahren in Oldenburg Open Air im Schlosshof an einem herrlichen Sommerabend
    mit The Crimson ProjeKct gesehen.
    Als Intro des Abends spielte er eine längere Soundscape auf der Touchgitarre.
    Radio Bremen hat dann eine Weile später einen Mitschnitt fast das ganzen Konzerts gesendet,
    nur dieses wundervolle, Fripp-inspirierte Stück nicht.
    Da dachten Redakteure wohl wieder „Das ist zu kompliziert für unsere Hörer, da schalten die ab……“.

    Pling-Plong
    1. Über das was so „Gesendet“ wird, denke ich nicht mehr nach. Deswegen BCC Sounds …. Eigentlich höre ich Herr Schwalm nicht mehr an. Aber hier mit Markus Reuter bekommt das ganze eine andere Dynamik!

      portfuzzle
  2. Ja, da hast Du wohl recht….. aber trotzdem tut es weh, was aus meinem einstigen Lieblingsmedium Rundfunk so wird.

    Ich weiche , wenn auch ungern, ins Netz aus.
    Mein Liebling dabei ist das belgische https://klara.be/ („blijf verwondert“ herrliches Motto….!)
    In der „The Wire“ vom Juli, gibt es eine tolle Liste von 100 Internetstationen.
    Da ich vermute, daß urheberrechtlich der Radiohoerer keinen Scan der Seiten auf der site veröffentlichen darf,
    tippe ich die Links zur Zeit händisch ab und schicke sie Dir dann. OK?

    Pling-Plong
  3. Pling-Plong
  4. Nochmals hallo!
    Hier also die 100 Net-Soundquellen/Radios etc. aus der „The Wire“ Juli.
    Vielleicht mache ich im Laufe der nächsten Woche noch einen kompletten kleinen Artikel für den radiohoerer daraus.
    Ich habe die Links nicht alle probegeklickt, ich hoffe, ich habe mich nicht allzu oft vertippt…. ;-(
    Wenn doch, Google bemühen, oder hier posten, dann korrigiere ich das.

    http://www.p-node.org
    http://www.20ftradio.ner
    http://www.abelian.org
    http://www.audiofoundation.org.nz/afm
    http://www.arssonorus.org
    http://www.wcrsfm.org
    http://www.balamii.com
    http://www.boxout.fm
    http://www.listen.comp
    http://www.cashmereradio.com
    http://www.clydebuiltradio.com
    http://www.dublab.com
    http://www.radio.easteast.world
    http://www.efferalgang.love
    https://faltradio.substack.com/p/faltradio23
    http://www.bbc.co.uk/programmes/m000b075
    http://www.hollowearthradio.org
    http://www.hkcr.live
    http://www.hopestradio.community
    http://www.intergalactic.fm
    http://www.internetpublicradio.live
    http://www.kcsb.org
    http://www.kindredeverything.com
    http://www.kioskradio.com
    http://www.ktru.org
    http://www.lahmacun.hu
    http://www.lowergrandradio.com
    http://www.lyl.live
    http://www.manilacommunityradio.live
    http://www.movement.radio
    http://www.mutantradio.net
    http://www.n10as
    http://www.naisa.ca http://www.theneonhospice.com
    http://www.netilradio.com
    http://www.jp.cic.com
    http://www.nnwradio.com
    http://www.luxuriamusic.com
    http://www.noodsradio.com
    http://www.radio.norrm.com
    http://www.thereisnosignal.com
    http://www.mixcloud.com/novasfrequenciasradioshow
    http://www.nts.live
    http://www.kxci.org
    http://www.mixcloud.com/otwradio
    http://www.orangeradio.us
    http://www.paddygrooves.radio
    http://www.panafricanspacestation.org.za
    http://www.priyom.org
    http://www.radio80k.de
    http://www.yamakan.place/palestine
    http://www.prettyrecs.com/radiobonita.htm
    http://www.radiocampus.be
    http://www.carbonproyecto.net
    http://www.centodeartesonoro.cultura.gob.ar
    http://www.radiocentraal.be
    http://www.lacolifata.com.ar
    http://www.radio-enemy.bandcamp.com
    http://www.soundcloud.com/subjam
    http://www.radioflouka.com
    http://www.radio.garden
    http://www.idaidaida.net
    http://www.radiokapital.pl
    http://www.soundcloud.com/radiokarantina
    http://www.soundcloud.com/laudeprg
    http://www.ma3azef.live
    http://www.rwm.macba.cat
    http://www.radionopal.com
    http://www.radiopanik.org
    http://www.radiophrenia.scot
    http://www.radiopunktum.cz
    http://www.radiorelativa.eu
    http://www.radioquantica.com
    http://www.radioraheem.it
    http://www.soundcloud.com/yaramekawei
    http://www.radio.syg.ma
    http://www.radiotsonami.org
    http://www.reboot.fm
    http://www.refugiworldwide.com
    http://www.repeater-radio.com
    http://www.resonancefm.com
    http://www.rinse.fm
    http://www.rootradio.live
    http://www.seoulcommunityradio.com
    http://www.shcrad.io
    http://www.sgcommunityradio.com
    http://www.copperpiperadio.com.au
    http://www.spaz.org
    http://www.3cr.org.au/sweetdreams
    http://www.taktentradio.com
    http://www.threadsradio.com
    http://www.qq22.net/tor
    http://www.verslib.re
    http://www.wearevarious.com
    http://www.wfmu.org
    http://www.wavefarm.org
    http://www.wobc.org
    http://www.theword.radio
    http://www.worm.org
    http://www.yamakan.place

    Pling-Plong

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: