Polish Jazz, Yes! – Der Saxofonist Zbigniew Namysłówski Von Bert Noglik

Man wird nicht übertreiben, wenn man die Rolle des Saxofonisten Zbigniew Namysłówski im polnischen Jazz als überragend bezeichnet. Ebenso wie der Trompeter Tomasz Stanko inspirierte er Generationen von Musikern, sich …

Better Git It In Your Soul – Zum 100. Geburtstag von Charles Mingus. 4 Stunden mit u.a. Günther Huesmann, Bert Noglik

Wutnickel, sanft-liebender Virtuose, Visionär – Charles Mingus. Der Impetus seiner Musik ist bis heute im Jazz spürbar – und weit darüber hinaus. Wir feiern in dieser vierstündigen Themensendung den virtuosen …

Round Midnight: „Han Bennink“ Eine Geburtstagsendung von Bert Noglik + Videoauswahl!!!                 

Er zählt zu den Wegbereitern eines neuen europäischen Jazz mit einer spezifisch holländischen Prägung, für den man den Begriff „New Dutch Swing“ erfunden hat. Han Bennink, geboren am 17. April …

SWR 2 NowJazz Magazin mit Henry Altmann

ÖBert Noglik spricht über das FMP Buch von Markus Müller und neues von u.a. Myra Melford & Fire and Water Quintet, Fabian Dudek Quartet, Jakob Manz & Johanna Summer, Yoko …

The Many Sides of Slide – Erinnerungen an den Posaunisten und Arrangeur Slide Hampton von Bert Noglik.

Er verkörperte die perfekte Einheit des spielenden, komponierenden und arrangierenden Jazzmusikers: der im November 2021 im Alter von 89 Jahren verstorbene Locksley Wellington Hampton. Sie nannten ihn Slide („Zug“), weil …

„Das Komeda-Kontinuum“ Vom Fortwirken der Tradition im polnischen Jazz. Von Bert Noglik

Mit dem Schaffen von Krzysztof Komeda fand der polnische Jazz zu einem eigenen Klang. Von dem 1969 tragisch früh verstorbenen Pianisten und Komponisten ging der Impuls aus, Freiräume zu suchen, …

SWR2 NOWJazz Magazin 03/22 mit Bert Noglik

Neues von Shannon Barnett, Ethan Iverson, Avishai Cohen, Júlio Resende, John Zorn, Trio „Punkt.Vrt.Plastik“, John Hadfield’s Paris Quartet. Neues aus der Welt des Jazz wird im NOWJazz Magazin von SWR2 …

„Sensible Saitengeflechte“ Der dänische Gitarrist Jakob Bro. Von Bert Noglik

Er fasziniert mit Entschleunigung und der Fokussierung aufs Melodische. Die Musik von Jakob Bro, aufgewachsen in Kopenhagen, ist europäisch geprägt und zugleich auch jazzmusikalisch fundiert. Im Prozess des Improvisierens und …

„Homezone – Jazz in Südwest“ Die Vokalistin Lauren Newton von Bert Noglik

Mit ihrer Stimme gelingen ihr gänzlich eigene Klangkreationen. Die Amerikanerin Lauren Newton, aufgewaschen in Oregon, kam Mitte der 70er-Jahre zum Studium nach Stuttgart und fand in Tübingen ihre Wahlheimat.  Zu …

„The Divine“ Die Sängerin Sarah Vaughan Mit Bert Noglik

Was den Stimmumfang und das Ausdrucksspektrum anbelangt, so konnte es Sarah Vaughan mit jeder Opernsängerin aufnehmen. Mehr noch: Sie brachte überdies die Erfahrung der schwarzen Kirche ein und schulte ihren …

„Klänge, durchflutet vom Licht“ Zum 80. Geburtstag von John McLaughlin von Bert Noglik

Er war ein Bluesgitarrist aus der britischen Provinz, bevor er weltberühmt wurde und in Hippie-Gewändern Fusion-Jazz spielte. Und er blieb ein spirituell ambitionierter Musiker, auch nachdem er den Namen abgelegt …

NOWJazz Magazin 11/21 von Bert Noglik

Bert Noglik über das stattgefundene Jazzfest Berlin und einer Vorschau auf das SWR New Jazz Meeting. Sowie neues von u.a. James Brandon Lewis, Hannes Zerbe, Jürgen Kupke, Stephen Sondheim, Ayumi …

Strictly Confidential – Die Solo- und Trio-Aufnahmen des Pianisten Bud Powell

Allzu oft stand er im Schatten von Thelonious Monk. Dabei gelang es Bud Powell, auf dem Klavier eine individuelle Sprache auszuformen, die den Vergleich mit Innovatoren wie Charlie Parker herausfordert. …

„Musik des Weinens und des Lachens“ Der Pianist und Komponist Mikhail Alperin von Bert Noglik

Mit seiner Musik vitalisierte er Erinnerungen an eine Kindheit in der Ukraine und in Moldawien ebenso wie die Erfahrung mit jüdischen Traditionen, russischen Volksmelodien und klassischer Musik. Mikhail Alperin, der …

Wegmarken des polnischen Jazz – Ein untrügliches Gefühl von Freiheit von Bert Noglik

Für Polen bedeutet Jazz stets beides: Öffnung und Selbstfindung. Anfang der 50er-Jahre von der stalinistischen Kulturbürokratie in den Untergrund verbannt, drang diese Musik bald darauf mit elementarer Kraft an die …

„Jazzfacts“ Neues von der improvisierten Musik mit Michael Engelbrecht

Mit Ende 60 veröffentlicht Kontrabassist Marc Johnson seine erste Solo-Platte und verrät, was Bill Evans und die New Yorker U-Bahn damit zu tun haben. Außerdem: Acht Jahre nach seinem Tod …

„Nordische Klang-Poeme“ Der Pianist Ketil Bjørnstad von Bert Noglik

Er ist ein Mann der Künste. Der Norweger Ketil Bjørnstad begann seine Laufbahn als Musiker im Bereich der Klassik und fand im Jazz zu einem eigenen Ausdruck, geprägt von Lyrik …

My Favorite Discs – Veröffentlichungen von Monica Zetterlund ausgewählt von Bert Noglik

Man könnte glauben, sie sei ein gut gehütetes Geheimnis der europäischen Jazzgeschichte: die schwedische Sängerin Monica Zetterlund. Die Aufnahmen, die sie 1960 in New York mit Zoot Sims und Thad …

„Romantik und Rebellion“ Die Jazzkomponistin und Pianistin Carla Bley Von Bert Noglik

Sie ist mit Leib und Seele Jazzkomponistin, und zwar mit der Betonung auf beiden Hauptworten: Jazz und Komposition. Carla Bley, die Dame mit der Löwenmähne, die ihre Bands oft vom …

„Home Is Where the Heart Is“ Der südafrikanische Trompeter Hugh Masekela von Bert Noglik

Er schöpfte aus südafrikanischen Quellen, ließ sich aber auch von Beats aus aller Welt inspirieren. Aufgewachsen in Johannesburg, wurde Hugh Masekela früh mit der Apartheid konfrontiert, der er sich mit …

„Jazzfacts“ Neues von der Improvisierten Musik April 2021 mit Karsten Mützelfeldt

Rainer Wieczorek: „Im Gegenlicht: Heinz Sauer. Ein literarisches Porträt“ Buchvorstellung von Bert Noglik // Was hörst Du? Hendrika Entzian fragt…Rainer Böhm // Tilo Weber & Four Fauns: „Faun Renaissance“ CD-Vorstellung …

„Steinbrüche der Fantasie“ Die englische Sängerin Kate Westbrook Von Bert Noglik

Kate Westbrook zählt seit den 1970er-Jahren zu den großen Persönlichkeiten des europäischen Jazz. Sie begann ihre musikalische Laufbahn als Flötistin und Tenorhornistin in der Band ihres Mannes Mike Westbrook, profilierte …

The Eminent – Der Posaunist Jay Jay Johnson Von Bert Noglik

Mitte der 1950er-Jahre veröffentlichte das Label Blue Note zwei Platten mit einem Titel, der es auf den Punkt brachte: „The Eminent Jay Jay Johnson“. J. J. Johnson war es gelungen, …

„Funk Attack“ Der Elektrobassist Marcus Miller Mit Bert Noglik

Er war 21 Jahre alt, als ihn ein Anruf überraschte, der sein Leben veränderte. Kein Geringerer als Miles Davis bat den jungen Bassgitarristen zu einer gemeinsamen Studio-Session. An der Seite …

Kompromisslose Leidenschaft – Peter Brötzmann wird 80 von Bert Noglik

Keine Enzyklopädie des Jazz kommt mehr ohne ihn aus. Peter Brötzmann hat das, wovon andere nur reden: das Alleinstellungsmerkmal. Von Anfang an suchte er einen anderen Zugang zur Musik. Und …

„Walking Shoes“ – Erinnerungen an den Baritonsaxofonisten Gerry Mulligan mit Bert Noglik

Mit Titeln wie „Walking Shoes“ und „My Funny Valentine“ hat er sich in das kulturelle Gedächtnis eingebrannt. Der Baritonsaxofonist Gerry Mulligan wusste seinem Instrument eine zuvor ungeahnte Leichtigkeit einzuhauchen. 1951, …

Vor 60 Jahren veröffentlicht „We Insist! Freedom Now“ von Max Roach

Aufschrei und Protest, Wut und Widerstand – die Freedom Now Suite zählt zu den herausragenden Manifesten des Jazz. Das Werk des Schlagzeugers Max Roach mit Texten von Oscar Brown, Jr. …

„Markanter Romantiker“ Ein Porträt des Saxofonisten Ernie Watts Von Bert Noglik

Das Spektrum derer, mit denen er spielte, könnte kaum größer sein – von Cannonball Adderley bis zu Frank Zappa, von Thelonious Monk bis zu den Rolling Stones. Ernie Watts, geboren …

„Schrei und Exzess Meditation und Sinnsuche“ Zum 80. Geburtstag von Pharoah Sanders

Er schöpft aus schwarzer Überlieferung und spiritueller Besinnung. In seinem Schaffen vereint er hochexpressive Verausgabung und innere Einkehr. Farrell Sanders, geboren am 13. Oktober 1940 in Little Rock, Arkansas, kam …

NOWJazz Magazin Oktober 2020 mit Bert Noglik

Mit von u.a. Brad Mehldau, Thelonious Monk, Nils Wogram, Esbjörn Svensson Trio, Nils Petter Molvaer, Eva Klesse Quartett. © SWR 2, NOWJazz, 1.10.2020 Playlist: Marius Neset:Bicycle Town Part Two / CD …

„Free Jazz nach dem Mauerfall“ Nostalgie oder Aufbruch Ost / Bert Noglik im Gespräch mit Oliver Schwerdt

Unmittelbar nach dem Mauerfall entstand das Gefühl einer wilden Freiheit, das dem auratischen Erleben von Free Jazz vergleichbar war. Dennoch rannte das Publikum der früheren DDR seinen einstigen Helden zunächst …

„Wie Musik die Mauern in den Köpfen sprengte“ Jazz in der DDR auf dem Hürdenlauf zum freien Spiel Von Bert Noglik

Es war ein weiter Weg vom hoffnungsvollen Jazz-Präludium in der sowjetischen Besetzungszone bis zur Free-Jazz-Explosion in der DDR der 1970er-Jahre. Argwohn und Verbote haben diese Musik lange begleitet. Anfangs von …

„Es gibt nichts Freieres, als sich selbst zu spielen…“ McCoy Tyner zum 80. Mit Bert Noglik

Sein voluminöses Spiel gleicht einem mit unbremsbarer Wucht dahinfließenden Strom. McCoy Tyner, geboren am 11. Dezember 1938 in Philadelphia, hat mit kontinuierlicher Kreativität Jazzgeschichte mitgestaltet. Er war Anfang zwanzig, als …

„The Preacher of Hard Bop“ Das Horace Silver Quintet – Live at Newport ’58

Seine Musik entsprang einem starken Mitteilungsbedürfnis und war angefüllt mit Lebensenergie. Horace Silver (1928–2014) schöpfte aus der Tradition des Jazz und wusste sein blues getränktes Klavierspiel mit einem unterschwelligen Gospelfeeling „funky“ aufzuladen. Mit Bert Noglik Horace Silver hat den Hard …