„Nordische Klang-Poeme“ Der Pianist Ketil Bjørnstad von Bert Noglik

Er ist ein Mann der Künste. Der Norweger Ketil Bjørnstad begann seine Laufbahn als Musiker im Bereich der Klassik und fand im Jazz zu einem eigenen Ausdruck, geprägt von Lyrik …

My Favorite Discs – Veröffentlichungen von Monica Zetterlund ausgewählt von Bert Noglik

Man könnte glauben, sie sei ein gut gehütetes Geheimnis der europäischen Jazzgeschichte: die schwedische Sängerin Monica Zetterlund. Die Aufnahmen, die sie 1960 in New York mit Zoot Sims und Thad …

„Romantik und Rebellion“ Die Jazzkomponistin und Pianistin Carla Bley Von Bert Noglik

Sie ist mit Leib und Seele Jazzkomponistin, und zwar mit der Betonung auf beiden Hauptworten: Jazz und Komposition. Carla Bley, die Dame mit der Löwenmähne, die ihre Bands oft vom …

„Home Is Where the Heart Is“ Der südafrikanische Trompeter Hugh Masekela von Bert Noglik

Er schöpfte aus südafrikanischen Quellen, ließ sich aber auch von Beats aus aller Welt inspirieren. Aufgewachsen in Johannesburg, wurde Hugh Masekela früh mit der Apartheid konfrontiert, der er sich mit …

„Jazzfacts“ Neues von der Improvisierten Musik April 2021 mit Karsten Mützelfeldt

Rainer Wieczorek: „Im Gegenlicht: Heinz Sauer. Ein literarisches Porträt“ Buchvorstellung von Bert Noglik // Was hörst Du? Hendrika Entzian fragt…Rainer Böhm // Tilo Weber & Four Fauns: „Faun Renaissance“ CD-Vorstellung …

„Steinbrüche der Fantasie“ Die englische Sängerin Kate Westbrook Von Bert Noglik

Kate Westbrook zählt seit den 1970er-Jahren zu den großen Persönlichkeiten des europäischen Jazz. Sie begann ihre musikalische Laufbahn als Flötistin und Tenorhornistin in der Band ihres Mannes Mike Westbrook, profilierte …

The Eminent – Der Posaunist Jay Jay Johnson Von Bert Noglik

Mitte der 1950er-Jahre veröffentlichte das Label Blue Note zwei Platten mit einem Titel, der es auf den Punkt brachte: „The Eminent Jay Jay Johnson“. J. J. Johnson war es gelungen, …

„Funk Attack“ Der Elektrobassist Marcus Miller Mit Bert Noglik

Er war 21 Jahre alt, als ihn ein Anruf überraschte, der sein Leben veränderte. Kein Geringerer als Miles Davis bat den jungen Bassgitarristen zu einer gemeinsamen Studio-Session. An der Seite …

Kompromisslose Leidenschaft – Peter Brötzmann wird 80 von Bert Noglik

Keine Enzyklopädie des Jazz kommt mehr ohne ihn aus. Peter Brötzmann hat das, wovon andere nur reden: das Alleinstellungsmerkmal. Von Anfang an suchte er einen anderen Zugang zur Musik. Und …

„Walking Shoes“ – Erinnerungen an den Baritonsaxofonisten Gerry Mulligan mit Bert Noglik

Mit Titeln wie „Walking Shoes“ und „My Funny Valentine“ hat er sich in das kulturelle Gedächtnis eingebrannt. Der Baritonsaxofonist Gerry Mulligan wusste seinem Instrument eine zuvor ungeahnte Leichtigkeit einzuhauchen. 1951, …

Vor 60 Jahren veröffentlicht „We Insist! Freedom Now“ von Max Roach

Aufschrei und Protest, Wut und Widerstand – die Freedom Now Suite zählt zu den herausragenden Manifesten des Jazz. Das Werk des Schlagzeugers Max Roach mit Texten von Oscar Brown, Jr. …

„Markanter Romantiker“ Ein Porträt des Saxofonisten Ernie Watts Von Bert Noglik

Das Spektrum derer, mit denen er spielte, könnte kaum größer sein – von Cannonball Adderley bis zu Frank Zappa, von Thelonious Monk bis zu den Rolling Stones. Ernie Watts, geboren …

„Schrei und Exzess Meditation und Sinnsuche“ Zum 80. Geburtstag von Pharoah Sanders

Er schöpft aus schwarzer Überlieferung und spiritueller Besinnung. In seinem Schaffen vereint er hochexpressive Verausgabung und innere Einkehr. Farrell Sanders, geboren am 13. Oktober 1940 in Little Rock, Arkansas, kam …

NOWJazz Magazin Oktober 2020 mit Bert Noglik

Mit von u.a. Brad Mehldau, Thelonious Monk, Nils Wogram, Esbjörn Svensson Trio, Nils Petter Molvaer, Eva Klesse Quartett. © SWR 2, NOWJazz, 1.10.2020 Playlist: Marius Neset:Bicycle Town Part Two / CD …

„Wie Musik die Mauern in den Köpfen sprengte“ Jazz in der DDR auf dem Hürdenlauf zum freien Spiel Von Bert Noglik

Es war ein weiter Weg vom hoffnungsvollen Jazz-Präludium in der sowjetischen Besetzungszone bis zur Free-Jazz-Explosion in der DDR der 1970er-Jahre. Argwohn und Verbote haben diese Musik lange begleitet. Anfangs von …

„The Preacher of Hard Bop“ Das Horace Silver Quintet – Live at Newport ’58

Seine Musik entsprang einem starken Mitteilungsbedürfnis und war angefüllt mit Lebensenergie. Horace Silver (1928–2014) schöpfte aus der Tradition des Jazz und wusste sein blues getränktes Klavierspiel mit einem unterschwelligen Gospelfeeling „funky“ aufzuladen. Mit Bert Noglik Horace Silver hat den Hard …