„Das Dröhnen der heiligen Stimme“ Eine Lange Nacht über Arnold Schönberg. Von Egbert Hiller

Das Menschliche und das Schöpferische sind bei Arnold Schönberg zutiefst miteinander verbunden. Er spürte den Atem der Geschichte und die Geschichte der Musik beeinflusste er wie wenig andere. In seinen …

„Kein Gott, kein Staat, kein Vaterland“ Lange Nacht über Anarchismus Von Rolf Cantzen … wieder online ….

Anarchie gleich Chaos – so ein sorgfältig gepflegtes Vorurteil. Aber Herrschaftsfreiheit heißt nicht unbedingt Unordnung. Tatsächlich bündelt der Anarchismus ein schillerndes Aufgebot utopischer Ideen – und ist damit hochaktuell. „Keine …

Knut Hamsun: „In die Wildnis verirrt?“ Ein Lange Nacht über den Schriftsteller und Nobelpreisträger Von Florian Ehrich / Auf Wunsch wieder online

„Was mich interessiert, ist die unendliche Beweglichkeit meines bisschen Seele“, schrieb Knut Hamsun 1890 anlässlich seines ersten Romans „Hunger“. Die frühen Werke des Norwegers waren radikal modern in ihrer Subjektivität, …

„Ein Widerspruch in sich“ Eine Lange Nacht über den Schriftsteller William Faulkner … wieder online …

Er revolutionierte den Roman, schrieb aber auch für Hollywood, er entlarvte die Abgründe der amerikanischen Südstaaten – residierte aber selbst in der Villa eines Sklavenhalters. William Faulkner war so widersprüchlich …

Lange Nacht: André Breton und der Surrealismus „Die Suche nach dem Gold der Zeit“ … Wieder Online …

Nach dem Ersten Weltkrieg gründet der Dichter André Breton in Paris einen Kreis von Künstlern, die sich den Surrealismus auf die Fahnen schreiben. In ihren Manifesten fordern sie, die Welt …

Charles Bukowski „Ich schreibe, geh zu Pferderennen, und ich trinke“ Eine Lange Nacht + Kalenderblatt … wieder Online

Schriftsteller und Trinker Charles Bukowski war schon zu Lebzeiten eine Legende. Er schockierte und rechnete in Hunderten von Gedichten und Kurzgeschichten unversöhnlich ab mit dem verlogenen „American Dream“. Geboren wurde …

Lange Nacht: „Irdische Transzendenz“ Zum 75. Geburtstag von Patti Smith

Als ‚Godmother of Punk‘ ist Patti Smith in die Geschichte des Rock ’n’ Roll eingegangen, mit provokanten Auftritten wurde sie bekannt. Heute sieht sich die Sängerin vor allem als Autorin. …

Lange Nacht: Jean-Luc Godard „Filme über (das) Filmemachen“ von Beate Becker

Jean-Luc Godard, der revolutionäre französischen Regisseur und Filmpoet lebt seit mehr als 40 Jahren am Genfer See, ganz in der Nähe des Ortes, in dem er aufgewachsen ist. 25 Jahre …

Eine Lange Nacht über Hamburg „Zum Raum wird hier die Zeit“ Von Dirk Meyhöfer

Hamburg liegt an der Elbe und ist mit seinem Hafen, St. Pauli und den Landungsbrücken zu einem Sehnsuchtsort der Deutschen geworden: ein Tor zur Welt, zu allen Zeiten seiner Geschichte. …

„Das Geheimnis der Sterntagebücher“ Eine Lange Nacht über die Science-Fiction-Legende Stanisław Lem / Von Markus Metz und Georg Seeßlen … online …

Nachdem Hardy unter dem Feature von Sven Ahnert über Stanisław Lem einen Link zur Langen Nacht gesetzt hatte, muss ich hier diesen Beitrag bringen. Mit dem Feature sind es dann …

„Denn alles, Welt und Himmel ruht in ihr“ Die Lange Nacht der Kater und Katzen von Katharina Palm (2014)

Sinnlich schnurrend durchstreifen sie die Bücherwelt. Ob Charles Baudelaire oder Doris Lessing, große Literaten haben ihnen gehuldigt und sie in Romanen, Versen und Essays verewigt. Komponisten aller Richtungen haben bewiesen, …

„Von 1970 bis 2020“ Die Lange Nacht über fünf Jahrzehnte Rock- und Pop-Musik Von Rainer Praetorius

1970 bis 2020: Ein halbes Jahrhundert Rock- und Popmusik. Fünf Jahrzehnte, in denen die Rock- und Popmusik langsam aber stetig ursprünglich vorhandene Altersschranken durchbrach. Rock und Pop muss heute nicht …

„Launisch wie eine Feder im Wind“ Eine Lange Nacht über Frauenstimmen in der italienischen Musik / Auf Wunsch wieder Online.

Ob Göttin oder Mutter, Heilige oder Geliebte – seit Jahrhunderten diente die Frau in Italien den Künstlern, Komponisten und Poeten als Projektionsfläche. Eine lange Tradition, an die auch die Popmusik …

„Alles wird nie erzählt“ Lange Nacht über Henry und William James von Manfred Bauschulte

Der eine prägte die empirische Psychologie, der andere begründet die moderne literarische Fiktion: Die Brüder William und Henry James prägten auf ihre jeweils eigene Weise den Diskurs zum beginnenden 20. …

„Nahe dem wilden Herzen“ Eine Lange Nacht über die brasilianische Schriftstellerin Clarice Lispector

Schriftstellerin und Diplomatengattin, literarische Avantgardistin und Schönheitskolumnistin – ihr Name steht für eigenwillige, radikal philosophische Romane und Erzählungen. Geboren in der Ukraine, kam Clarice Lispector (1920- 1977) mit zwei Monaten …

„Ich schmiede keine Pläne, ich glühe“ Die Lange Nacht über Literarische Putschisten

Die Feder sei stärker als das Schwert, heißt es. Das 20. Jahrhundert war jedoch voll von Schriftstellern, die selbst zur Waffe griffen und einen gewaltsamen Umsturz anstrebten: Gabriele D’Annunzio, Ernst …

„Der Kozmic Blues der Janis Joplin“ Ein lange Nacht von Michael Frank

Mitten im männlich dominierten Musikgeschäft war Janis Joplin eine Ausnahmesängerin und selbstbewusste Künstlerin. Musikerinnen verschiedener Stilrichtungen dient sie bis heute als Inspiration. Am 4. Oktober 2020 jährt sich ihr Todestag …

„Das Moor, die Künstler und das Dorf“ Eine Lange Nacht über die Künstlerkolonie Worpswede / Auf Wunsch wieder online

Der Name verströmt einen eigentümlichen Zauber: Worpswede. Ein kleines Dorf bei Bremen. Zwischen Wiesen, Mooren und Bächen finden bildende Künstler hier Ende des 19. Jahrhunderts einen Ort der Kreativität und …

Burkhard Reinartz: „Schweigen oder Schreiben“ Eine lange Nacht über die Verwandlung von Leid in Literatur

Seit Anbeginn der Menschheit erzählen wir uns Geschichten – nicht zuletzt, um damit leidvolle Erfahrungen zu verarbeiten. Heute boomt die Autofiktion, die persönliches Leiden zu Literatur macht. Kann Schreiben Schmerzen …

Eine Lange Nacht über Else Lasker-Schüler, Gertrud Kolmar und Simone Weil „Es wird ein großer Stern in meinen Schoß fallen“

Drei Frauen, wie sie unterschiedlicher kaum sein könnten: zwei Dichterinnen, eine Philosophin und Mystikerin, die ihr Leben lang mit dem Judentum rangen, sich davon abgrenzten oder es zum Leitstern wählten. …

Nelly Sachs: „Diese nächtliche Dimension“ Eine lange Nacht über die Literaturnobelpreisträgerin von Vera Teichmann und Harald Krewer

Die Dichterin Nelly Sachs, 1891 in Berlin geboren und 1970 im schwedischen Exil gestorben, war eine Vertraute der Nacht. Erst wenn das Tagewerk getan und die Dunkelheit hereingebrochen war, konnte …

„Verführung, Stolz und Sinnlichkeit“ Eine Lange Nacht über die Schriftstellerin Jane Austen / Auf Wunsch wieder Online

Anfang des 19. Jahrhunderts war es für unvermögende Frauen noch aussichtslos, ein selbstbestimmtes, glückliches Leben zu führen, wenn sie nicht eine gute Partie machten. Da schuf Jane Austen (1775 – …

„Fremd in der Welt und frei im Leben“ Lange Nacht über Jean-Paul Sartre und Albert Camus / Zum 115. Gebutstag wieder online

Paris in den 1940er-Jahren: Im Schatten der Hakenkreuzfahnen entsteht eine neue Philosophie der Freiheit, des Existenzialismus. Die zentralen Protagonisten Sartre und Camus brechen gemeinsam in die Zukunft auf – und …

Special: „Mythen, Meilen und Musik“ Eine lange Nacht über den Süden der USA Von Matias Boem

Der Christopher Columbus Transcontinental Highway ist Amerikas südlichste Verbindung vom Atlantik zum Pazifik. 2500 Meilen Asphalt quer über den ganzen Kontinent – im nüchternen Nummernsystem amerikanischer Autobahnen schlicht I-10 genannt. …

„Glühend verehrt, schmerzlich entzaubert“ Eine Lange Nacht über Vorbilder in der Musik / Mit u.a. Manfred Schoof, Tanja Tetzlaff, Markus Stockhausen, Carolin Widmann, Anna Lucia Richter

Der amerikanische Jazztrompeter Harry James war einer der ersten Vorbilder für Trompeter Manfred Schoof. Für die Cellistin Tanja Tetzlaff war musikalisch gesehen Heinrich Schiff prägend. Vorbilder können fördern und fordern. …

Eine Lange Nacht über Nahrungstabus „Schmecken darf alles, aber nicht jedem“ Auf Wunsch wieder online

Alle Kulturen kennen Unterschiede zwischen geeigneten, weniger geeigneten und verbotenen Speisen. Aufgrund religiöser Vorschriften oder gesellschaftlicher Tabus verschmähen wir eine Vielzahl von Nahrungsmitteln – obwohl sie aus biologischer Sicht durchaus …

„Ein scharfer Wind bläst durch die Lande“ Eine Lange Nacht über Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht

Im Januar 1919 verhört ein Freikorpsoffizier in Berlin zwei Gefangene: Es sind die prominenten Führer des Spartakus-Aufstandes. Generalstabsoffizier Pabst weist seine Begleitoffiziere an, die beiden zu töten – dieser Doppelmord …

Dichterfürst und Bürgerschreck“ Eine Lange Nacht über den französischen Lyriker Paul Verlaine / Auf Wunsch wieder Online….

Unter den „verruchten Dichtern“, wie Paul Verlaine eine kleine Schar von Zeitgenossen nannte, war er selbst der größte. Von Jugend an nahm er Körper und Geist mit hemmungsloser Gründlichkeit in …

„Die Seelen eines Migranten“ Eine Lange Nacht mit dem Erzähler Michael Ondaatje

In den Werken Michael Ondaatjes, des kanadischen Schriftstellers holländisch-tamilisch-singhalesischer Abstammung, gibt es weder zusammenhängende Abläufe noch klare Perspektiven. Erinnerungen sind lückenhaft. Bruchstücke von Schicksalen werden zu Collagen montiert. Von Dietrich …