Studio Elektronische Musik: Techné [76]: Instabilität // Musik von u.a. hans w. koch, David Tudor, Rafael Toral, Alvin Lucier, William Basinski …. wieder Online …

Absolute Kontrolle über alle klanglichen Parameter gehört zu den Glücksverheißungen der elektronischen Musik. Manchen Künstlern kommt dies jedoch verdächtig vor. Statt musikalischer Selbstoptimierung begeben sie sich freiwillig auf unsichere Pfade. …

„Georgische Reise“ Weltliche und geistliche Gesänge von Roland Kunz

Georgien ist ein Land der „Polyphonie“, der Mehrstimmigkeit und des „Kontrapunkts“, der Gegensätze, ein Land, das erst vor drei Jahrzehnten seine Unabhängigkeit wiedererlangt hat und sich im Findungsprozess von innen …

Axel Brüggemann: Welt-Stadt-Land – eine fatale Schieflage für unsere Kulturnation

Unsere Kulturnation ist auf dem Prinzip der Reihenfolge „Land, Stadt, Welt“ aufgebaut. Also wer ganz nach oben will, muss erstmal klein anfangen. Doch mit klammen Kommunen funktioniert dieses ehrenwerte Prinzip …

Musik und Körper – Streifzüge ins Innere einer komplexen Beziehung Von Wolfgang Hamm

Musikalische Erlebnisse, die einen früher stimulierten, provozieren oft Jahrzehnte später noch einen eigentümlichen Erregungszustand. Als ob die Musik auch die Gefühle von damals gespeichert hätte.  Beim Musikhören wie beim Musikmachen …

„Alles im Fluss“ Wasserlandschaften in der Musik der Kulturen Von Julia Schölzel

In diesem Sommer war viel vom Wasser die Rede. Starkregen hat in Deutschland zu katastrophalen Überschwemmungen geführt. Menschen starben. Im Süden Europas das Gegenteil. Wasserarmut und Trockenheit ließen kilometerweit Wälder …

Open Sounds: „von Grönland und Grachten“ Grenzwellenerkundungen mit Thomas Köner … wieder online …

Der Medienkünstler Thomas Köner begibt sich auf der Suche nach dem anderen Klang in entlegene Polarregionen oder unbewohnte Vorstädte, in die Randzonen unserer Gesellschaft und an die Schwellen der menschlichen …

Open Sounds: „Szene Ukraine“ Elektroakustische Musik von 1964 bis heute // auf Wunsch wieder online

Die Geschichte der Avantgardemusik in Osteuropa ist voller Brüche und Leerstellen. Im 20. Jahrhundert stieß der Wunsch nach künstlerischem Eigensinn hier immer wieder auf Blockaden, Zensur oder Verbot. Erst mit …

„Musikproduktionen aus dem Schwarzwald“ Vor 50 Jahren etablierte das Label MPS eine neue Klangkultur im Jazz … wieder online …

Hans-Georg Brunner-Schwer war alles zugleich: Tüftler und Geschäftsmann, Pianist und Akkordeonist, Klangästhet und Maßstäbe setzender Studio-Nerd. Vor 50 Jahren gründete er sein Label MPS, das nach langer Flaute heute wieder vor Vitalität …

„Saiten auf der Seidenstraße 2“ Instrumente auf der Wanderung zwischen Orient und Okzident von Friederike Haupt

Kennen Sie die Morin-Khuur? Sogar der weltbekannte Cellist Yo-Yo Ma hat sich an der spannenden mongolischen Pferdekopfgeige versucht. Teil 2: Von Samarkand bis Peking Die Reisenden auf der antiken Seidenstraße …

„Wie klingt Afrika?“ 5 Stunden Musik aus Afrika mit Michael Struck-Schloen … wieder online …

Was ist Afrika ‒ wer ist Afrika? Für keinen Kontinent gibt es so viele Klischees, so diffuse Macht- und Schuldgefühle gleichzeitig. Der Sklavenhandel, der Wettlauf um die Aufteilung Afrikas unter …

Mehr Klicks, mehr Geld – wer von Musikstreaming-Abos profitiert

ZDFheute erklärt in einer grafischen Aufbereitung, wie eigentlich die Abo-Beträge bei Spotify und Co. an Künstler:innen verteilt werden. Ein Fazit: Klassik-Musiker:innen haben es mit ihren oft längeren Stücken schwer, denn es …

„Die Namen der Töne“ Über Anstrengungen und Erleichterungen des Hörens von Johannes Kreidler

Wenn wir Musik hören, hängt deren Wahrnehmung auch von vielen weiteren Aspekten wie Informationen, Konventionen, Hörerfahrungen und -erwartungen ab. Wie wirken Titel, Texte und sonstige Verlautbarungen auf das Hören von …

„Angst und Lust“ Wie Pop von der Einsamkeit erzählt Von Jens Balzer

Einsamkeit: Das ist ein Gefühl, das in der Krise der letzten Monate viele Menschen ergriffen hat. Isolation: Das ist der Zustand, der das gesellschaftliche Leben regiert. Müssen wir Angst davor …

WDR Folk-Archiv: Folk aus Deutschland / Frank Baier + Piatkowski & Rieck // Auf Wunsch wieder online

Das politische Lied und traditionelles Liedgut in plattdeutschen Dialekten stehen bei den Fundstücken aus dem Folkarchiv unter den deutschen Liedermachern im Vordergrund. Mit Eva Marxen Frank Baier, der „Kumpel-Liedermacher“ aus …

„Glühend verehrt, schmerzlich entzaubert“ Eine Lange Nacht über Vorbilder in der Musik / Mit u.a. Manfred Schoof, Tanja Tetzlaff, Markus Stockhausen, Carolin Widmann, Anna Lucia Richter

Der amerikanische Jazztrompeter Harry James war einer der ersten Vorbilder für Trompeter Manfred Schoof. Für die Cellistin Tanja Tetzlaff war musikalisch gesehen Heinrich Schiff prägend. Vorbilder können fördern und fordern. …

„Fontane und die Musik“ Das „undinische“ Verhältnis eines realistischen Dichters Von Wolfgang Molkow

Was soll Theodor Fontane mit der unkonkreten Sphäre der Musik zu tun haben? Bezeichnete er sich nicht selbst als unmusikalisch? Tatsächlich wusste Fontane einiges über Musik, vor allem über Richard …

30 Jahre Mauerfall: “ Helmut Gohlke -Ja, ich bin ein Fan!“ Eine persönliche Liebeserklärung in Sachen Musik

Für den Berliner und Musikliebhaber Helmut Gohlke bedeutete der 9. November 1989 endlich uneingeschränkten Zugang zu Aufnahmen und LPs. Als er in den 1970er-Jahren in Ost-Berlin studierte, wurde er zum …

„Musik und Digitalisierung“ Wer kassiert für die Musik? // Diskurs-Festival „Right the Right“ Vorträge und Konzerte um das Thema Urheberrecht.

Beim Berliner Diskurs-Festival „Right the Right“ im Haus der Kulturen der Welt ging es in Panels, Vorträgen und Konzerten um das Thema Urheberrecht. Wie wäre es, das Pferd von hinten …

NZZ Essay „Üben, üben, üben!“ Das bringt Fortschritte. Doch manchmal möchte man sich in die eigene Hand beissen

Wer sich musikalisch entwickeln will, der wird üben. Dabei besteht nicht nur die Hoffnung auf künstlerische Fortschritte. Das regelmässige Spielen fördert auch die Konzentration. Üben kann allerdings auch eine Folter …

NZZ Essay: „Die Gewalt der Töne“ Musik übt unmittelbar Macht über unsere Gefühle und Empfindungen aus und vermag die Rationalität auszuschalten.

«Dirigenten sind verkappte Diktatoren, die sich glücklicherweise mit der Musik begnügen.» Der Ausspruch wird dem grossen deutsch-rumänischen Dirigenten Sergiu Celibidache zugeschrieben und ist in Wirklichkeit viel weniger kokett, als er …

NMZ „Von der Atomisierung der Musikwahrnehmung“ Verlust des Albums – Gedanken zum Musikkonsum · Von Hans-Jürgen Schaal

Während Albumhörer einst ihre Schätze horteten wie Flaschen seltenen Weins, drehen die heutigen Konsumenten einfach nur den Wasserhahn auf. Streaming bedeutet eine Zäsur in unserem Musikhören, die philosophische Dimensionen hat. …

Milestones: Smokey Wood, The Houston Hipster anno 1937 „Der Fats Waller des Western Swing“ / Jetzt funktioniert alles ….

In den 1930er Jahren entstand in Texas ein Musikstil, der später als „Western Swing“ bezeichnet wurde. Weit abseits der großen Jazzmetropolen New York oder Chicago entwickelten hier einige Musiker ihre …

„Schnippeln, kleben, kleistern“ Musikalische Collagen von Mauricio Kagel, John Cage, Luciano Berio und Johannes Kreidler

Auseinanderschneiden und neu zusammensetzen – das ist das Prinzip der Collage. Wenn Komponisten die „Schere“ ansetzen, ist das Ergebnis eine „Musik mit Musik“. Sie eignet sich Fremdes an und kontextualisiert …

„BLOWN AWAY – Music, Miles and Magic“ 4 Jahre. 75.000 Kilometer. 31 Länder. 130 Songs. // Bundesweiter Filmstart ab 20.5.2019

Wir glauben, dass wir mit unserem Film Menschen inspirieren können, sich auf das Unbekannte einzulassen – sich selbst und anderen zu vertrauen – das haben wir auch getan und sind …

„Zurück in die Zukunft (3)“ Weißrusslands Musiker/innen auf der Suche nach einem neuen Aufbruch.

Der Zusammenbruch des Sowjet-Imperiums, die Staatsgründung 1991 und die Machtübernahme durch Alexander Lukaschenko waren einschneidende Ereignisse für die klassische zeitgenössische Musik Weißrusslands. Die postsowjetische Aufbruchsstimmung wich schnell großer Enttäuschung, denn …

„Zurück in die Zukunft (2)“ Weißrusslands Musiker/innen auf der Suche nach einem neuen Aufbruch.

Die verlorene Zukunft, Anton Sarokin hat ihr die audiovisuelle Installation „Backup from Temporary Untitled Files“ gewidmet. Damals in den späten 1990er Jahren, schildert er, erlebte Weißrussland eine rasante technologische Entwicklung, …

„Zurück in die Zukunft“ Eine Reise zu den vergessenen Wurzeln der Musik Weißrusslands

Wir haben den weißrussischen Musiker, Autor, Musikwissenschaftler und Radiojournalisten Viktar Siamaska gebeten, für „Zeit-Ton extended“ eine klingende Einführung in die weißrussische Musikgeschichte der letzten 100 Jahre zu gestalten. Mit Viktar Siamashka …

Worte um Musik: „Der Musiktraktat im 20. Jahrhundert (1/4)“ Von der Erde bis zum Himmel – Olivier Messiaens „Traité de rythme, de couleur, et d’ornithologie“

Musikalische Traktate, die schriftliche Gelehrsamkeit zu musikalischen Fragen, war eigentliche eine Sache der Vergangenheit. Doch im 20. Jahrhundert tauchen derartige Manifestationen im Zuge der Avantgarde-Diskussionen nach dem 2. Weltkrieg in …

Catherine Christer Hennix: „Selected Early Keyboard Works“ // Eine Pionierin der Computermusik wieder entdecken !

Catherine Christer Hennix ist ein Phänomen. Eine eine schwedisch-amerikanische Klangkünstlerin, Dichterin, Komponistin, Philosophin, Mathematikerin und bildende Künstlerin. Ende der 60ziger Jahre experimentierte Sie in Schweden mit Computer gesteuerter Musik, was sie …

Karl Lippgaus Diary of Jazz #28 / „Partir“ Erstes Solowerk der schweizerisch-albanischen Musikerin Elina Duni

„Es gibt einen Hunger nach dieser intimen, gut klingenden Musik.“ Über ihr erstes Solowerk „Partir“ die schweizerisch-albanische Musikerin Elina Duni. Ein Soloalbum im wahrsten Sinne. Eine Stimme, ein Dutzend Songs, am …